Interessantes rund um die Brustchirurgie

Die Brust ist nicht nur ein funktioneller Bestandteil unseres Körpers. Vor allem die Brust zählt zu den wichtigsten erotischen Merkmalen des weiblichen Körpers. Daher spielt sie auch eine große Rolle in der Selbstwahrnehmung. Wenn Sie bereits über eine Brustvergrößerung oder eine Rekonstruktion nachgedacht haben, können Ihnen folgende Informationen hilfreich sein.

Ist eine Brustvergrößerung mit Implantaten schmerzhaft?

Wie schmerzhaft die Brustvergrößerung ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Der Eingriff selbst ist nicht schmerzhaft, dieser wird während einer Narkose durchgeführt und Sie schlafen entspannt. Die Schmerzen nach dem Eingriff hängen von verschiedenen Faktoren wie zB dem Ausgangsbefund, der Implantatgröße, der OP-Technik und dem persönlichen Schmerzempfinden ab.

In der Regel müssen Sie in den ersten 3 Tagen nach der Operation mit vermehrten Schmerzen rechnen, die sich aber mit Schmerzmittel gut therapieren lassen. Vor allem, wenn Sie sich für ein großes Implantat entscheiden, das unter den Muskel eingebracht wird, sind Schmerzen am Wahrscheinlichsten. 

Können ernsthafte Erkrankungen durch Silikon-Implantate auftreten?

Die Brustvergrößerung mit Silikon-Implantaten ist heutzutage sehr sicher. Früher bestand die Gefahr bei defekten Implantaten, dass flüssiges Silikon in den Körper floss und Entzündungen hervorrief. Heute gibt es dieses Risiko nicht mehr. Die Implantate bestehen mittlerweile aus Silikon in Gel-Form. Auch das Risiko an einer Autoimmun- oder Krebserkrankung durch die Einlage eines Silikonimplantates zu erkranken, ist nach neuesten Studien nicht signifikant erhöht.

Müssen Brustimplantate zwingend nach Jahren ausgetauscht werden?

Nein, solange keine Komplikation auftritt, besteht aus medizinischer Sicht kein Grund, einwandfreie Implantate auszutauschen. Realistisch sollte man jedoch von einer begrenzten Haltbarkeit wegen möglicher Materialermüdung, möglicher Formveränderung, möglicher Gewebereaktion ausgehen. In der Regel zeigen sich diese Phänomene, wenn überhaupt, erst nach 10-20 Jahren.

Was sind leichtgewichtige Brustimplantate?

Die B-Lite Implantate sind weltweit das einzige Leichtimplantat für Brustvergrößerungen und erst seit ein paar Monaten in Österreich erhältlich. Der immense Vorteil ist, dass diese ein bis zu 30% geringeres Gewicht als herkömmliche Silikonimplantate aufweisen. Das Geheimnis liegt im Aufbau und heißt Mikrosphären (Hohlkörper). Durch die permanente Verbindung der leichtgewichtigen Mikrosphären mit dem Silikon-Gel, ist das B-Lite Implantat viel größer als es schwer ist.

Besonders eignet sich dieses Implantat für Frauen, die viel Sport betreiben oder sich größere Brüste wünschen und nicht mehr Gewicht mit sich herumtragen wollen, als unbedingt notwendig.

Lesen Sie mehr über die verschiedenen plastischen Eingriffe an der Brust wie zB

  • Brustvergrößerung
  • Bruststraffung
  • Brustverkleinerung
  • Brustrekonstruktion
  • Brustansatz bei Männern

Details